Friedrich Regenstreif war ein wohlhabender Holzindustrieller aus dem heutigen Bosnien Herzegovina. Er wurde am 14.11.1868 als Sohn von Wilhelm und Rose Regenstreif in Czernowitz (damaliges Herzogtum Bukowina) geboren und heiratete Johanna Ortlieb, die Tochter von Louis und Julie Ortlieb. Das Paar bekam 2 Kinder. Sohn Paul wurde am 21.01.1899 geboren, Tochter Ellen Rose (Maexie) am 21.04.1901. Regenstreifs Frau Johanna starb 1934, er selbst 1941. Die beiden Kinder flüchteten 1942 aus Wien.

Regenstreif war Eigentümer der Krivaja Forstindustrie AG (Sumska Industrija A.D., vormals Eissler & Ortlieb Zavidovići). Anteilseigner war u. a. die Bosnische Regierung. Das Unternehmen wurde mit dem früheren Otto Steinbeis Holzunternehmen verschmolzen und danach in ŠIPAD (Šumske industrija podravska Prijedor) umbenannt. Danach wurde das Unternehmen arisiert und als Holzbauwerke Breslau weitergeführt.

Im März 1941 musste Friedrich Regenstreif die Liegenschaft (das Gebäude und etwa 2 ha Grund) mitsamt ihrem wertvollem Inventar für umgerechnet 550.000,- Reichsmark an die nationalsozialistische Deutsche Arbeitsfront (DAF) verkaufen. Kurz darauf verstarb er.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok